F3 sehr gut gestartet, 8:5 daheim neben starker Trgs-Beteiligung und gutem Publikum! Drucken E-Mail

Nachdem man ggn Mitternacht auch vom 8:5 der "D" erfahren hatte, war klar: ein sehr guter Wochenstart :-) !

Erwin, Lois und Daniel, Werner, Herbert & Viechti sowie fast alle "Oldboys" der "J" nutzten 4 Tische von 18:00 bis 22:00, manche bis nach 22:30(!) und sorgten mit sensationellen Bällen und zwischendurch-Applaus für eine mehr als würdige Kulisse.

Leider verletzt und somit auf der Ersatzbank, war auch Wimmer Rudi anhalm, und klatschte bei den hervorragenden Spielen (v.a. von Stefan & Stefan!) sozusagen mit einer Hand mehr als manch anderer es mit 2 gesunden Händen tut :-)

Konrad´s Ansage "heute machen wir aus dem Dreier einen neuen Einser" war etwas vermessen, wurde aber zur Realität:

"da sieht man wieder mal was möglich ist!"

War auch nötig, da man ja den Kader für diese Mannschaft nicht mit den Top-gereihten, sondern "von unten verstärkt" nutzte.

Rene war noch krank, so sprang uns Wolfgang Wenger ein und erkämpfte Satz um Satz (2:3 ggn 1430er otx-ler, usw...!)

Stefan PRIMETZHOFER mit gänzlich neuem Material souverän alle 3 Partien (und auch das Doppel mit Konrad) !!

"da sieht man was möglich ist"

Stefan WALDL 20 Sätze und doch alle 3 Einzel an Land gezogen (teilweise nach 5:10 Rückstand im Fünften!)

8:5, ggen verstärkte Wartberg "E", was auch als 8:4 ausgehen hätte können (Partie 12 im Fünften mit 10:12 ggn uns), und sonst 8:6 ausgegangen wäre - dank Wenger Wolfgang